Downloads

  • Ausführliche Geschichte als Download (folgt demnächst)

Geschichte der ATW Mannheim

1958

eröffnet die Arbeitstherapeutische Werkstätte im Rahmen der offenen Fürsorge mit 10–15 Beschäftigten. Der Träger ist die Stadt Mannheim.

1976

erklärt die Bundesanstalt für Arbeit die Gleichbehandlung der Arbeitstherapeutischen Werkstätte mit einer Werkstatt für Behinderte nach dem Schwerbehindertengesetz.

1995

erfolgt die Gründung beziehungsweise die Umwandlung der ATW in eine gemeinnützige gGmbH.

2012

Zertifizierung des Berufsbildungsbereichs nach der Rechtsverordnung zum SGB III (AZAV).

1962

erfolgt der Umzug aus der Rheinstraße in die neuen Räumlichkeiten in F7. Die Anzahl der Beschäftigten steigt von ehemals 15 auf ca. 40 Personen an.

1982

Anerkennung als Werkstatt für Behinderte nach dem Schwerbehindertengesetz.

2007

Umzug auf das neue Gelände in der Pfingstweidstraße. Die offizielle Eröffnung der neuen Werkstatt wird am 24.07.2007 gefeiert. Der Standort in F7 bleibt als Zweigstelle erhalten.

2018

wird das 60-jährige Bestehen der ATW Mannheim gefeiert werden. Heute beschäftigen wir ca. 320 Menschen in beruflicher Bildung und im Arbeitsbereich.

ATW Vielfalt ist unsere Stärke

© 2018 | Arbeitstherapeutische Werkstätte Mannheim gGmbH